onepower beim Sprachdienstleister dbm-translations in Essen

 

v.l.n.r. Michael Maslon, Isabelle Cwienczek, Insa Kunz und Lena-Marie Kniffke

Als Vertreterin des onepower-Einkaufspools war Insa Kunz in den Räumlichkeiten des Full-Service-Übersetzungsbüros dbm-translations in Essen zu Besuch. Dort lernte sie das Team persönlich kennen und erhielt einen Einblick in die Arbeit des Unternehmens, das für mehr als 100 internationale Unternehmen jährlich über 1500 Projekte in den wichtigsten europäischen und asiatischen Sprachen ausführt.

Im Gespräch mit dem Geschäftsführer Michael Maslon sowie den Projektkoordinatorinnen Isabelle Cwienczek und Lena-Marie Kniffke erfuhr Frau Kunz, wie umfangreich das Leistungsspektrum rund um Übersetzungsdienstleistungen tatsächlich ist, und dass nicht nur Fachkompetenz ein wesentlicher Faktor für eine erfolgreiche Projektarbeit darstellt. Ebenso wichtig ist zudem eine hohe interkulturelle Kompetenz, um ein passgenaues Produkt zu einem definierten Zeitpunkt unter Mitwirkung verschiedener Nationalitäten für den Kunden bereitzustellen.

Denn dbm-translations präsentiert mit seinem Team aus Projektmanagern, Fachübersetzern und DTP-Grafikern ein vollständiges Dienstleistungsangebot, das weit über die reine Übersetzungsarbeit hinausgeht.

Das Unternehmen bedient mit Fachübersetzungen aus allen Bereichen der Industrie in über 40 Sprachen einen sehr großen Kundenkreis. Darüber hinaus bietet die Full-Service-Agentur Unterstützung in den Bereichen Software- und Website-Lokalisierung sowie Lektorate an und übernimmt auf Wunsch das Software-Engineering und Desktop-Publishing (DTP).

Jeder Kunde wird von einem festen Projektkoordinator durchgängig betreut. So erreicht dbm-translations sowohl eine präzise Umsetzung der Kundenwünsche als auch die größtmögliche Effizienz im Hinblick auf Qualität und Preisgestaltung.

Alle für dbm-translations tätigen Übersetzer verfügen über eine Doppelqualifikation als Fachübersetzer und als Muttersprachler. Dies garantiert eine inhaltlich genaue und sprachlich sorgfältige Übertragung der Texte. Der Einsatz moderner Technologien (zum Beispiel Translation-Memory-Technologie) wie auch Glossare tragen zur Texthomogenität bei.

Das Qualitätssicherungssystem des Sprachdienstleisters dbm-translations schließt ein optionales Übersetzerlektorat ein, bei welchem ein Korrektor, der ebenfalls Muttersprachler ist, die Übersetzung noch einmal überprüft.

Zudem ist das Essener Full-Service-Übersetzungsbüro beim TÜV Rheinland nach DIN EN ISO 17100 (Reg- Nr. 7U454) registriert, ein Gütesiegel, das die Einhaltung der Normen und Richtlinien für Übersetzungsaufträge sowie für das Qualitäts- und Projektmanagement sicherstellt.

Seitenanfang